Kontaktangst und Seelenkrisen

Forum für Menschen mit psychischen Problemen u. sozialen Ängsten

#1

Wer ich bin

in Hallo, neue Forum-Mitglieder, hier dürft ihr euch kurz vorstellen! 12.12.2013 21:04
von caliel1985Frischling | 1 Beitrag

Hallo,
ich heiße Christoph, bin 28 und leide unter einer emotional instabilen, labilen und deppressiven Persönlichkeitsstörung (Borderline) . Zudem habe ich ADS und leide auf Grund von meiner Schulzeit, in der ich immer wieder das Ziel von Mobbingattacken wurde, unter einer Sozialphobie, sowie Angst vor Menschenmassen,öffentlichen Verkehrsmitteln und der Angst, Menschen, die mir etwas bedeuten, zu verlieren. Diese Probleme bestimmen mein Leben und schränken mich sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich extrem ein.
Da es also für mich schwierig ist, Kontakte zu knüpfen habe ich im Internet nach einem Forum gesucht, in dem ich mit meinen Problemen nicht alleine dastehe. Deshalb freue mich auf einen regen Austausch mit euch und hoffe, dass auch ich dem einen oder anderen helfen kann.


zuletzt bearbeitet 12.12.2013 21:05 | nach oben springen

#2

RE: Wer ich bin

in Hallo, neue Forum-Mitglieder, hier dürft ihr euch kurz vorstellen! 20.12.2013 00:11
von Elbdoradobeteiligt | 83 Beiträge

Hallo Christoph,

schön, daß du dieses Forum hier gefunden hast.
Also herzlich willkommen und viel Erfolg im gegenseitigen Erfahrungsaustausch hier!
(Obwohl es ja praktisch seit üb. 2 Jahren mehr oder weniger brach liegt, denn ich hatte es ursprüngl. vor ca. 3 Jahren ins Leben gerufen, aber später nach ca. 1 Jahr schon den Elan verloren, aufgrund toter Hose hier, deshalb habe ich selber ca. 2 Jahre nicht mal mehr hier reingesehen. Umso schöner, daß es trotzdem noch Forumleben hier gibt u. sich sogar noch neue Leute, wie du sich hier anmelden. Das gibt Hoffnung, daß hier doch eines Tages ein regelmäßigeres Forumleben entstehen kann )

Ansonsten wegen deiner beschriebenen Probleme kenne ich auch vieles aus persönlicher Erfahrung. Ganz schlimm u. furchtbar anstrengend finde ich auch immer Menschenmassen oder wenn z.B. der Bus oder die Bahn immer voller wird, während man drin ist! :-/
In der Schule hatte ich auch mit Mobbing zu tun bzw. mir leider viel zu viel mir gefallen lassen, weil ich mich nicht traute mich zu wehren!
Depression, Soziophobie u. ADS wurde bei mir auch schon diagnostiziert, bis vor kurzem habe ich auch regemäßig Cipralex (Antidepressivum) genommen, aber weil ich es schon über 3 Jahre nahm hatte ich letztl. Angst bekommen weg. möglicher langfristiger Gesundheitsprobleme aufgrund dieser Dauereinnahme u. so habe ich es vor knapp 4 Wochen einfach abgesetzt. Was man wegen der Absetzsymptome eigentlich nicht machen sollte, sondern so ein Medikament eher über längere Zeit langsam ausschleichen, also Dosis u. Häufigkeit der Einnahme langsam runter reduzieren über viele Wochen oder sogar Monate.

Viele Grüße
Elbdorado
(Forumadmin)


Was uns Andere angetan haben können wir genauso wenig ändern wie Andere selbst, aber wir können an uns arbeiten und uns ändern!

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: AngelOi
Forum Statistiken
Das Forum hat 68 Themen und 138 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 37 Benutzer (14.05.2013 19:05).