Kontaktangst und Seelenkrisen

Forum für Menschen mit psychischen Problemen u. sozialen Ängsten

#1

Meine Vorstellung als Forum-Ersteller

in Hallo, neue Forum-Mitglieder, hier dürft ihr euch kurz vorstellen! 26.10.2010 01:21
von Elbdoradobeteiligt | 83 Beiträge

Hallo liebe Forum-User,
Ich erstelle mal als Test den ersten Beitrag und verbinde das gleich mit einer kurzen Vorstellung von mir!

Also ich bin 31 Jahre alt u., wie mein Nickname schon ableiten lässt, wohne ich in der schönen Elbstadt Dresden, auch Elbflorenz bezeichnet!
Ich habe aufgrund falscher Erziehung, vor allem durch meinem perfektionistischen, dominanten Vater und weil ich auch noch Einzelkind war, leider viele psychische Probleme davon getragen. Er hat aufgrund seines übermächtiges Selbstbewusstseins u. seinem übertriebenen zwanghaften Perfektionismus mit seinen teilweise unsinnigen Erziehungszwangsmaßnahmen, leider die Entwicklung eines gesunden Selbstwertgefühles bei mir behindert!
Deswegen muß ich heute mühselig in Psychotherapien usw. lernen, dass ich auch was kann und was wert bin!
Natürlich ist wegen meinen von Kindheit an unterdrücktem Selbstwertgefühl heute vieles sehr schwer für mich, z.B. Arbeit finden, Partnerin finden usw.
Ich habe zudem, was als Kind auch nicht erkannt wurde, das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom u. bin desweiteren auch noch ein umgelernter Linkshänder!
Weil das alles von meinen Eltern damals nicht erkannt wurde, wurde mir Faulheit, Schusseligkeit, Unbeholfenheit, Trantütigkeit u. sonstwas unterstellt. War in den Augen meines Vaters quasi zu allem zu ungeschickt u. unbeholfen.
Jedenfalls habe ich glücklicherweise den Realschulabschluß geschafft, doch danach fingen die Probleme mit Berufsfindung an, weil ich so ein schlechtes Selbstbewusstsein u. totale Unsicherheit hatte, das ich gar nicht richtig wusste, was ich überhaupt kann u. will und so verliefen die ersten Anläufe von Lehrstellen also erfolglos u. ich wurde wieder entlassen.
Zwischendurch machte ich immer Überbrückungsmaßnahmen, wie Jugend-ABM, FöJ usw., nur weil ich nie wußte, was ich wirklich mal machen will oder mir zutrauen kann!
Letztendlich gelang es mir erst 2005 einen Berufsabschluß zum Gestaltungstechnischen Assistenten in der Fachrichtung Grafik zu machen. Es war jedoch eine 2-jährige Berufsausbildung in einer Berufsfachschule. Quasi eine Grundausbildung, aber mit dem staatlich anerkannten Berufsabschluß zum Gestaltungstechnischen Assistenten!
Leider habe ich mir nie zugetraut, tatsächl. in diesem Beruf zu arbeiten u. mich beispielsweise in Werbeagenturen dafür zu bewerben. Ich weiß, dass ich mit meinen psychischen Vorbelastungen, resultierend aus der falschen Erziehung in meiner Kindheit, nicht dafür geeignet bin den nTermin- und Leistungsdruck in solch einem Unternehmen stand zu halten!
Deshalb habe ich natürlich keinerlei Berufspraxis oder Berufserfahrung in diesem meinen erlernten Beruf.
Ausserdem gingen meine psychischen Probleme erstmals während dieser Ausbildung so richtig los, weil ich völlig fertig war, tagsüber jeden Tag ca. 8h Beruffachschulunterricht u. dann wurde man nochmal mit fast soviel Hausaufgaben eingedeckt, sodas ich oft bis mitten in der Nacht dran sitzen mußte, weil ich mir auch für die ständigen rannahenden Abgabetermine mir die Aufgaben nicht richtig einteilte oder aufschob, weil ich mich an manche Aufgaben nicht ran wagte. So kam es, dass ich oft erst buchstäblich in letzter MInute kurz vor dem eigentlichen Termin unter unsägl. Psychodruck noch versuchte die Aufgaben rechtzeitig zu erfüllen.
Dadurch hatte ich oft Schlafmangel u. bin letztl. dadurch wegen der Hoffnungslosigkeit u. Überforderung fast durchgedreht u. habe damals furchtbare Wutausraster daheim bekommen.
Da merkte ich das erste Mal richtig bewusst, dass ich psychisch krank bin und wahrscheinlich unbedingt Hilfe brauche.
Aber ich habe die Ausbildung zu Ende gemacht u. geschafft und mich erst danach erstmalig nach professioneller Hilfe umgesehen u. gekümmert.
2006 habe ich dann einen Test auf ADHS (Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom) machen lassen bei einer Psychotherapeutin, was sie auch sehr deutlich festgestellt hat. Später habe ich auch eine Verhaltenstherapie gemacht, was aber nicht viel gebracht hat.

Natürlich sind die Probleme nicht unbedingt besser geworden u. dieses Jahr im Sommer in der Hitzewelle vom Juli, bin ich wieder mal durchgedreht und hatte ganz schlimme Zwangsprobleme u. Wutausraster bekommen, da habe ich mir wieder psychiatrische Hilfe gesucht u. in meiner Not die Leiterin einer Zwangs-Selbsthilfegruppe angerufen, die dann dafür gesorgt hat, dass ich möglichst schnell einen Termin bei der psychiatrischen Ärztin bekomme in deren Praxisräumlichkeiten auch die Zwangsselbsthilfegruppe stattfindet.

Diese hat mich erstmal krank geschrieben und ein Medikament, einen sogenanten selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer verschrieben und Ergotherapie, sowie Psychotherapie verordnet!
Zur Ergotherapie gehe ich bereits schon eine Weile, aber wegen der Psychotherapie sehe ich mich noch um, weil es wieder eine Verhaltenstherapie gewesen wäre u. mir das wahrscheinlich nicht viel bringt.
Deshalb will ich nun eine andere Therapieform versuchen, die tiefer u. an die in der Vergangenheit zugrunde liegenden Ursachen geht, also entweder eine Psychoanalyse oder Tiefenpsychologische Therapie.
Zu meinem Vater habe ich auch seit anderthalb Jahren den Kontakt abgebrochen, weil ich mit ihm nicht mehr klar gekommen bin, er sich nicht einfühlen kann, immer seinen Willen durchsetzen will und ständig Druck u. Zwang ausübt, was ganz schlecht für meine angeschlagene Psyche ist!

Ansonsten habe ich resultierend aus der verdrängten Vergangenheit der zwanghaften, strengen Erziehungsmethoden u. der unerkannten ADS-Problematik, sowie Linkshänderproblematik heute mit verschiedenen psych. Problemen zu kämpfen z.B. Schlafprobleme, Depression, Antriebschwäche, Entscheidungsunsicherheit, mangelndes Selbstbewusstsein, Ängste, Zwänge, häufige Müdigkeit usw.!

So das wars erstmal von mir zur Forumseröffnung und zum Einstieg!

Viele Grüße
Elbdorado
(Forumadministrator)


Was uns Andere angetan haben können wir genauso wenig ändern wie Andere selbst, aber wir können an uns arbeiten und uns ändern!

zuletzt bearbeitet 08.11.2010 01:47 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DavidBus
Forum Statistiken
Das Forum hat 68 Themen und 138 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 37 Benutzer (14.05.2013 19:05).